Besuchscafé Triangel

Das „Café Triangel“ hat das Ziel, einen Beitrag zu leisten, den Kontakt von Kindern zu dem Elternteil, mit dem sie nicht mehr zusammenleben, aufrechtzuerhalten und als lustvoll zu erleben.

Das "Café Triangel“ ist ein Ort,

  • an dem Kinder und der getrennt lebende Vater oder die getrennt lebende Mutter in betreuter Form miteinander in Kontakt treten können;

  • an dem getrennt lebende Väter oder Mütter in der Kontaktaufnahme zu ihren Kindern (möglicherweise nach einem längeren Kontaktabbruch) Unterstützung finden;

  • an dem getrennte Väter oder Mütter mit ihren Kindern einfach eine nette Zeit verbringen und mit anderen Kindern und Vätern oder Müttern, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, in Kontakt treten wollen;

  • an dem die Möglichkeit besteht, sich mit psychoanalytisch-pädagogischen ErziehungsberaterInnen auszutauschen.

Zielgruppen

  • Väter oder Mütter, die das Café Triangel als Freizeitangebot nutzen wollen;

  • Eltern, die eine Wiederanbahnung der Kontakte zwischen dem Kind und dem möglicherweise längere Zeit abwesenden Elternteil möchten;

  • Eltern, die Besuchsbegleitung in Anspruch nehmen wollen, wobei die Wartezeit dafür jedoch zu lang ist;

  • Eltern, die eine Übergangslösung zwischen Besuchsbegleitung und unbegleiteten Kontakten suchen;

  • Eltern, die nach beendeter Besuchsbegleitung eine betreute Form des Kontaktes möchten.

Geboten wird
eine angenehme Atmosphäre, in der ein Beisammensein von Müttern, Vätern und Kindern möglich ist. Kaffee, Getränke und Kuchen, Spielsachen, Spiele und Kinderbücher stehen zur Verfügung.

Unterschiede zum Angebot der „Besuchsbegleitung“:

  • Es gibt keine Kontakte der Betreuungspersonen zum Gericht oder zum Amt für Jugend und Familie und auch keine vorbereitenden Elterngespräche;

  • das Team ist konstant, aber die Betreuungspersonen wechseln;

  • das Angebot kann bei geringeren Wartezeiten kurzfristiger in Anspruch genommen werden;

  • Väter und Mütter können anderen Vätern und Müttern, die sich in derselben Situation befinden, begegnen;

  • die Atmosphäre ist, vor allem für die Eltern, aufgrund dessen lockerer.

Öffnungszeiten, Anmeldung, Rahmenbedingungen & Kosten

Das Café Triangel hat derzeit an zwei Samstagen im Monat je drei Stunden geöffnet und hat Platz für maximal 6 Kinder und deren Mütter bzw. Väter.
Telefonische Voranmeldung: 0664/73 62 33 17 (Mailbox)
Ort des Treffens zwischen getrennt lebenden Vätern bzw. Müttern und ihren Kindern ist ausschließlich das Café Triangel.
Kosten pro Kind: 40 Euro für maximal 3 Stunden.
Absageregelung: Absagen müssen bis spätestens Freitag Mittag erfolgen. Wird ein gebuchter Termin nicht in Anspruch genommen, muss der Betrag von 40 Euro dennoch eingehoben werden.

Hausordnung: Nicht gestattet ist es, in den Räumlichkeiten des Besuchscafés zu rauchen, ebenso ist von jeglichem Konsum von Alkohol und Drogen vor und während des Aufenthaltes im Café Abstand zu nehmen. Im Entwicklungsinteresse der Kinder ist es auch nicht gestattet, über den anderen Elternteil schlecht zu reden oder das Kind über diesen auszufragen. Die Eltern sind ferner angehalten, zu bedenken, dass, wenn sie Spielsachen, Spiele und Kinderbücher mitbringen, diese auch von anderen Kindern mitbenützt werden könnten.

Das Besuchscafé-Team

Mag.a Natascha Almeder, MA
Mag.a Sandra Geisler, MA
Mag.a Barbara Laggner, MA
Mag.a Karin Madensky-Zinnecker
Mag. Thomas Wenter, MA

APP - Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalytische Pädagogik

Grundsteing. 13/2-4, A-1160 Wien, Tel.: +43/1 403 01 60, info@app-wien.at

nach oben